Rembrandt Harmensz. van Rijn

Selbstbildnis mit Saskia

Details

Bartsch 19; White/Boon 19 II (von II); Hinterding/Rutgers (The New Hollstein) 158 II (von IV).

Provenienz:
Albert Aaron Feldmann, Wien, verso mit dem Stempel (Lugt 4812).

Beschreibung

Hervorragender, tiefer und transparenter Druck, in den Schatten kräftig. Der vertikale Glitscher durch die Hand und der horizontale über der Brust Saskias noch sichtbar. Mit einem schmalen Rändchen um die Einfassungslinie, oben links knapp innerhalb der Linie geschnitten. Das Doppelporträt zeigt Rembrandt vor einem Arbeitstisch in einem Alltagsgewand. Es ist die einzige Radierung, die den Künstler mit seiner Frau Saskia zeigt. Die Darstellung ist wohl vor dem Spiegel entstanden, weshalb Rembrandt hier als Linkshänder zeichnend erscheint. – In den oberen Ecken und in der linken unteren Ecke rückseitig mit einer kleinen Papierbereibung. Verso an der oberen und rechten Kante mit Montageresten. Selten so schön!