Albrecht Dürer

Vier nackte Frauen (Die vier Hexen)

Details

Bartsch 75; Meder 69 g (von h); Schoch/Mende/Scherbaum 17 g (von h).

Beschreibung

Ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck, vereinzelt mit Wischspuren. Teilweise auf Plattenkante geschnitten, ansonsten mit einem feinen Rändchen um die Platte.
Das Blatt gilt als Dürers erster datierter Kupferstich und hat, wie zahlreiche Kopien und Varianten belegen, seit seiner Entstehung viele Künstler und Sammler fasziniert. Trotz zahlreicher Interpretationsversuche – ob als Darstellung von Hexen oder antiken Göttinnen oder als Vorwand für die Darstellung des weiblichen Aktes – steht eine abschließende Deutung bis heute noch aus. – In der rechten unteren Ecke ein kleiner schwarzer Fleck. Verso entlang der Kanten mit Montierungsresten und kleinen Bereibungen, ansonsten von schöner Erhaltung. Selten!