Auktion 289 | 05.06.2019 16:00 Uhr | Moderne Kunst

Paul Gauguin | Nu assis (Etude pour l’idole)

Paul Gauguin: Nu assis (Etude pour l’idole)
Paul Gauguin: Nu assis (Etude pour l’idole)
Paul Gauguin: Nu assis (Etude pour l’idole)

Los 509 – Highlight

  • Schätzpreis: € 40.000/50.000
  • Nachverkaufspreis:  38.000**
  • Zustandsbericht anfordern

    Mit der Angabe Ihrer Daten und dem Anklicken des Buttons „Zustandsbericht anfordern“ erteilen Sie Karl & Faber den Auftrag, mit Ihnen bezüglich eines Zustandsberichts über ein Kunstwerk Kontakt aufnehmen und Ihnen einen entsprechenden Zustandsbericht bereitzustellen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich, um Ihnen die Leistungen unseres Service Zustandsberichte anbieten zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten sind Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO (Vertragserfüllung) sowie Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (unser berechtigtes Interesse, Ihnen auf Grundlage der angegebenen Daten Zustandsberichte bereitstellen zu können). Sie können sich vom Service Schätzanfragen jederzeit abmelden. Am Einfachsten geschieht dies durch eine formlose E-Mail an info@karlundfaber.de. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Es gilt die Datenschutzerklärung von Karl&Faber.

    *Pflichtfeld


auf den Gebotszettel

Paul Gauguin

1848 Paris – Atuona auf Hiva Oa, Marquesas 1903

Nu assis (Etude pour l’idole)

Bleistift auf feinem Papier, kaschiert auf dünnen Karton. (Ca. 1891-93). Ca. 19,5 x 16 cm (Karton ca. 28,5 x 25 cm).

Details

Rewald 39 (dort mit dem Titel „Crouching Tahitian Girl“).
Mit einer Expertise des Wildenstein Institute, Paris, vom 30.3.2005 (dort noch recto/verso).

Ausstellung: Exposition Gauguin. Aquarelles, monotypes, dessins, Galerie Marcel Guiot, Paris 1942, Nr. 49, S. 32, Abb. S. 33 (mit dem Titel „L’idole“);
Gauguin. Exposition du centenaire, Orangerie des Tuileries, Paris 1949, Nr. 69, S. 75 (mit dem Titel „L’idole“).

Provenienz: Sammlung Emil Français, Paris, bis 1949/50;
Sammlung Jacques Français, New York, durch Erbschaft von Vorgenanntem;
Christie’s, New York 5.5.2005, Los 108 (dort noch recto/verso);
Privatsammlung, auf vorgenannter Auktion erworben;
Christie’s, London 21.6.2018, Los 143 (auf Karton aufgelegt);
Privatbesitz, Israel.

Beschreibung

Diese Zeichnung ist eine Studie für das Gemälde „L’idole (Rave te hiti ramu)“ aus dem Jahr 1898. Die gleiche Figur im Gegensinn erscheint 1901 nochmals auf dem Gemälde „Et l’or de leur corps“ sowie dem Holzschnitt „Auti te pape (Les femmes à la rivière)“ (vgl. Wildenstein 570 und 596, für den Holzschnitt Guérin 35). – Papier sehr schwach gebräunt, mit minimalem Lichtrand und winzigen Fleckchen. Kleine Papierrisschen, -läsuren und punktuelle winzige Fehlstellen durch Kaschierung geschlossen, kleine Knickspur oben links, durch Kaschierung geglättet, sonst in guter Erhaltung.

Künstlerverzeichnis
Finden Sie weitere Arbeiten dieses Künstlers in unserem Künstlerverzeichnis.
Sie besitzen ein ähnliches Werk?
Lassen Sie Ihr Werk von unseren Experten schätzen. Füllen Sie unsere Schätzanfrage aus.

    * Alle Angaben inkl. Aufgeld (25%) ohne MwSt. und ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.
    ** Alle Angaben zzgl. Aufgeld (25%) und MwSt. und ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.
    *** Unter Vorbehalt: Nachverkaufspreise von unter Vorbehalt zugeschlagenen Werken auf Anfrage.
    Die private oder gewerbliche Vervielfältigung und Verbreitung aller im Ausstellungs- und Auktionsarchiv angezeigten Werkabbildungen ist unzulässig. Alle Rechte vorbehalten.