Auktion 296 || 16.07.20

Raoul Dufy
La Promenade des Anglais à Nice | Ergebnis: € 125.000*

Verso auf dem Keilrahmen wie auf der Leinwand mit div. Nummerierungen, teils auf alten Etiketten. Raoul Dufy, der zu den Hauptvertretern des Fauvismus zählt, konnte anfangs von seiner Malerei nicht leben und hielt sich zunächst mit Tapisserie-Entwürfen, Keramiken und Holzschnitten über Wasser. Mit Mitte der 1920er Jahre änderte sich das Interesse an seiner Malerei zunehmend, da er seinem Stil mehr Schwung und Leichtigkeit verlieh. Aus dieser Zeit stammt auch das vorliegende Gemälde. Die Leichtigkeit und Farbfrische einer Strandpromenade mit herrschaftlichen Villen und Palmen am nahe gelegenen Strand von Nizza an der Côte d’Azur bezaubern den Betrachter. Obwohl die Sonne noch hoch am Himmel steht, sind keine Menschen zu sehen. Eine ungewöhnliche Szene, da im Sommer hier normalerweise die Strände voll sind und die prunkvolle Promenade zum Besuch von Straßencafés, Hotels und zum Flanieren einlädt. Vielleicht handelt es sich um eine Szene im Spätherbst oder Winter, wo der große Run auf Stadt und Strände vorbei und wieder Ruhe eingekehrt ist – eine Jahreszeit, in der die einheimische Bevölkerung nach den belebten Sommermonaten ihre Stadt wieder für sich hat und nur noch wenige Besucher am Ort sind. Neben Dufy faszinierte auch andere Künstler wie Henri Matisse, Jacques Ruiz, Marc Chagall, Max Beckmann u.a. die reizvolle, mediterrane Gegend um Nizza, Antibes und Cannes, wo sie teils lebten und arbeiteten sowie Reisen hin unternahmen.

Raoul Dufy
1877 Le Havre - Forcalquier 1953
La Promenade des Anglais à Nice | Ergebnis: € 125.000*

Öl auf Leinwand. (Ca. 1928). Ca. 38 x 46 cm. Signiert unten rechts.

Zum Los

* Alle Angaben inkl. Aufgeld (25%) ohne MwSt. und ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.