Details

Provenienz:
Kraushaar Galleries, New York (auf der Rahmenrückseite mit dem Etikett);
Helen Serger, la boetie, New York (auf der Rahmenrückseite mit dem Etikett);
Privatsammlung, Süddeutschland.

Beschreibung

Im Entstehungsjahr 1923 zeichnet Lyonel Feininger von Juni bis August viel in Weimar und den umliegenden Dörfern, wie z.B. Buttelstedt, Ottstedt, Sachsenhausen und Magdala. Neben seiner Tätigkeit am Bauhaus hält Feininger auf seinen vielen Wanderungen die Gegend eindrucksvoll fest und zeigt hier dem Betrachter einen Kalkofen, der damals als Brennofen für die Herstellung von Branntkalk aus Kalkstein diente. Die ländliche Idylle wird im Vordergrund mit dem Fluss, einem Spaziergänger und Angler im Kahn ergänzt. Die ausgewogene Farbigkeit in Gelb-, Rot- und Blautönen rundet die Komposition ab und gibt ihr eine schöne Tiefe. – Minimal gebräunt und kaum merklich verblasst. Ränder mit Reißnagellöchlein, dort mit leichten Verfärbungen (im Arbeitsprozess entstanden). Sonst in schöner Erhaltung.