Friedensreich Hundertwasser

Folge von 10 Bll.: Regentag (Look at it on a rainy day).

Details

Koschatzky HWG 44-53; Fürst HWG 44-53.

Beschreibung

Alle Blätter mit den geprägten Stempeln des Künstlers sowie denen der „dietz offizin INTER ART PRESS“, „EDICION LLUVA“ und „ARS VIVA“, 7 Blätter mit den Trockenstempeln von „SCHOELLER STERN“ ODER „SCHOELLER PAROLE“. Jedes Motiv ist in verkleinerter geprägter Form auf dem Rand des jeweiligen Blattes und auf dem Deckel der Kassette wiederholt.
In den Kompositionen dieser Folge zeigt der Künstler die besondere Entfaltung und Leuchtkraft der Farben an einem Regentag. Er selbst äußerte sich dazu folgendermaßen: „An einem Regentag beginnen die Farben zu leuchten; deswegen ist ein trüber Tag – ein Regentag – für mich der schönste Tag“ (Koschatzky, S. 108). Der Name ‚Regentag‘ taucht im Werk Hundertwassers immer wieder auf. Auf ein 1968 entstandenes Gemälde dieses Namens nimmt eines der Blätter der Mappe direkt Bezug. Auch sein Schiff, das ihm als Refugium diente, nannte er so. Schließlich gefiel ihm der Name so gut, dass er sich selbst so nannte: ‚Regentag‘ wurde zum Synonym von Künstler und Werk. – 2 Bll. kaum merklich lichtrandig, 2 Bll. stellenweise mit winzigen punktuellen Fleckchen. Koffer mit minimalen Handhabungsspuren. Von sehr schöner Erhaltung.