Details

Provenienz:
Privatsammlung, Süddeutschland.

Beschreibung

Aus der Mappe „Dix Pochoirs“, herausgegeben von der Edition Galerie Rosenberg, Paris, 1920. – Mit wenigen Fleckchen, überwiegend verso und minimal lichtrandig. Schöner Allgemeinzustand.