Arnold Clementschitsch

Selbstporträt vor Sternenhimmel.

Details

Eine Fotoexpertise von Univ.-Doz. Dr. Arnulf Rohsmann, Klagenfurt, 5.12.2004, liegt bei.
Provenienz:
Privatsammlung, Österreich.

Beschreibung

Nach seinen ersten Ausbildungsjahren an der Akademie der Bildenden Künste und der Kunstgewerbeschule in Wien ging Clementschitsch 1911 an die Akademie nach München. Bevor er 1915 in den Krieg einberufen wurde, entstand dieses Selbstporträt. Hier präsentiert er sich, fast verloren wirkend, als Brustbild mit kahlem Kopf und hohlen, tiefschwarzen Augenhöhlen vor einer weiten, leeren Landschaft unter einem grünlich schimmernden Sternenhimmel. Durch die expressive Farbigkeit schildert der Künstler eindrücklich seine Gefühlswelt und seine Ängste angesichts der ungewissen Zukunft. – Verso an einzelnen Stellen mit Leinwand hinterlegt, dort recto kleine Retuschen. Sonst in sehr gutem Zustand.