Kunst des 19. Jahrhunderts: Highlights

Seit Jahrzehnten nimmt die Kunst des 19. Jahrhunderts bei Karl & Faber einen festen Platz ein. Traditionell liegt hierbei ein Schwerpunkt auf Arbeiten auf Papier, jedoch hat das Haus gerade in den letzten Jahren sein Angebot sehr erfolgreich auch im Bereich der Gemälde dieser Epoche erweitern können.

Auch bekannte Sammlungen mit Werken des 19. Jahrhunderts haben über die Jahre ihren Weg zu Karl & Faber gefunden. So wurde in der 150. Auktion im Jahr 1979 eine der bedeutendsten deutschen Privatsammlungen von Zeichnungen aus der Zeit von ca. 1780 bis 1850 versteigert. 2007 wurden uns eine süddeutsche Privatsammlung mit über 40 Aquarellen, Zeichnungen und Druckgrafiken Adrian Ludwig Richters sowie die Zeichnungssammlung des US-amerikanischen Sammlers deutscher Herkunft, Walter Bareiss, anvertraut. Im Herbst 2008 erreichte uns mit der Sammlung des Juristen Johann Nepomuk Seiler eine Sammlung von Zeichnungen und Druckgrafik, welche seit über 120 Jahren nicht mehr das Licht der Öffentlichkeit erblickt hatte.

Ein besonderes Augenmerk gilt zudem den süddeutschen Künstlern aus der Zeit um 1800, wie Franz und Wilhelm von Kobell, Johann Georg von Dillis und Cantius Dillis, für deren Arbeiten Karl & Faber regelmäßig Spitzenergebnisse erzielt.

Unsere Expertinnen:

Dr. Andrea Heesemann Telefon: +49 (0)89 24 22 87 26

Eine Übersicht über einige Highlights aus unseren Auktionen der vergangenen Jahre finden Sie hier.