László Moholy-Nagy

Vertical or Horizontal

Details

Wir danken Frau Hattula Moholy-Nagy, Michigan, für die freundlichen Hinweise bei der Katalogisierung dieses Werkes.

Ausstellung:
Museum of Modern Art, New York, mit dem Etikett auf der Rückwand, o.J.

Provenienz:
Sammlung Sibyl Moholy-Nagy (1903-1971), New York (laut Ausstellungsetikett auf der Rahmenrückwand);
Privatsammlung, Baden-Württemberg, im Erbgang an die heutigen Besitzer.

Beschreibung

Bereits in seinen Anfängen in den 1920er Jahren in Berlin experimentiert Moholy-Nagy mit abstrakten Kompositionen und Collagen, die beeinflusst sind vom russischen Konstruktivismus und Dadaismus. Dabei ist es stets die Verbindung von Kunst, Technik und Leben, die Moholy-Nagy antreibt.

Souverän bewegt er sich später zwischen Malerei, Fotografie und Film – kaum ein Medium, das er nicht beherrscht. Dennoch hält er, wie hier, bis zuletzt auch an der Malerei fest, die in ihrer spielerischen geometrischen Reduktion und der Wahl der Primärfarben seine frühe künstlerische Prägung aufnimmt.