Arnold Balwé

„Der Föhn bricht durch“

Details

Wir danken Gabriele Balwé für die freundlichen Hinweise bei der Katalogisierung dieses Werkes.
Provenienz:
Privatbesitz, Bayern, vom Vorbesitzer direkt beim Künstler erworben.

Beschreibung

Aus der stimmungsvollen Ansicht des Chiemsees mit vorgelagertem Steg und weitem Blick ins Kaisergebirge spricht die Liebe des Künstlers zu seiner Chiemgauer Heimat. Auch wenn der Maler und seine Frau Elisabeth Balwé-Staimmer zahlreiche Reisen nach u.a. Italien, Griechenland, Südfrankfreich und auch nach Holland unternehmen und diese in ihren Werken festhalten, bleiben sie ihrer Heimat treu und drücken diese Verbundenheit nicht nur in den zahlreichen Gemälden des eigenen Bauerngartens in Feldwies aus, sondern schaffen in der Umgebung auch ausdrucksstarke Gemälde, die denen der südländischen ebenbürtig sind und den Betrachter ebenso verzaubern. Die Ruhe dieser Föhnstimmung am Chiemsee mit Steg schuf Balwé wohl in mehreren Varianten.