Guilliam de Ville

Bildnis eines jungen Musikers mit Flöte, im Hintergrund eine

Details

Provenienz:
Christie’s, London, Auktion 17.2.1978, Los 18;
Gus Schiele, Stuttgart, Auktion 3.3.1979, Los 575; Privatbesitz, Baden-Württemberg.

Beschreibung

Guilliam de Ville entstammte einer alten Amsterdamer Künstlerfamilie. Sein Vater war der Genre- und Stilllebenmaler Jaques de Ville, sein Bruder der Maler Jacobus de Ville. Guilliam war auf Porträts und Stillleben spezialisiert. Ein Stillleben von seiner Hand befindet sich im Bredius Museum, Den Haag, ein weibliches Bildnis in der Sammlung Tholen, ebenda. Gemälde von Guilliaum de Ville sind sehr rar: Dieses Bildnis gehört zu den ganz wenigen bekannten Porträts von seiner Hand.

Wir danken Dr. Fred Meijer, Amsterdam, für die Bestätigung der Eigenhändigkeit und wertvolle Hinweise.