Johann Mathias Kager

„B MARGARITA PALATINA“.

Details

Wir danken Dr. Tilman Falk für die freundliche Bestätigung der Eigenhändigkeit nach Prüfung des Originals am 20.3.2014.
Provenienz:
Verso mit einem nicht identifizierten Sammlerstempel „W“ (nicht bei Lugt).

Beschreibung

Bei der Darstellung handelt es sich um Kagers Vorzeichnung für den 18. Stich des dritten Teils von „Bavaria Sancta et Pia“, gestochen von Raphael Sadeler II. Das vierbändige Werk über das Leben der Heiligen und Seligen des Bayerlandes von Matthaeus Rader SJ erschien 1627. Die Reihenfolge der Stiche hat wenig mit der Reihenfolge der Entstehung der Zeichnungen zu tun. Vorliegende Zeichnung ist sicher viel früher als 1627, vielleicht ursprünglich bereits zum zweiten Teil entstanden. Zu sehen ist die aus kurpfälzischem Geschlecht stammende Gemahlin Herzog Karl II. von Lothringen, die im Gebet den Sieg für das Heer ihres Gatten erfleht, im Hintergrund die Reiterschlacht, die im Jahr 1407 stattfand. – Minimal stockfleckig und mit leichten Gebrauch- und Handhabungsspuren, ansonsten gut erhalten.