Sergej Timofejewitsch Konenkov

Sitzender heroischer Jüngling.

Beschreibung

Als „russischer Rodin“ in Russland und USA schon zu Lebzeiten gefeiert, ließ sich Konenkov in seiner frühen Moskauer Werkphase vor 1923, zu der die vorliegende Figur gehört, von Motiven aus der russischen Folklore und Volksmärchen sowie von Figuren aus der klassischen Antike beeinflussen. Eine Reise nach Griechenland im Jahr 1912 war Auslöser für Konenkovs künstlerisches Interesse an der griechischen Mythologie und an der Wiedergabe einer idealisierten Schönheit des menschlichen Körpers. Dabei wird die Holzplastik sein bevorzugtes Medium. Zahlreiche seiner Skulpturen befinden sich heute in der Tretjakow Galerie, Moskau. – Oberfläche teilweise fleckig und mit minimalen Oberflächenkratzern. Holzfuß an den Seiten mit wenigen Absplitterungen. Insgesamt in sehr guter Erhaltung.