Frederik Hansen Sødring

Berchtesgaden mit dem Watzmann

Details

Provenienz:
Privatbesitz, Bayern.

Beschreibung

Frederik Hansen Sødring war ein dänischer Landschaftsmaler. Den größten Teil seiner Kindheit verbrachte der Künstler mit den Eltern in Norwegen, bis er 1825 an die Kunstakademie in Kopenhagen ging. Er war ein Schüler von Jens Peter Möller, den größten Einfluss auf ihn hatte jedoch J. C. C. Dahl. Zwischen 1829 und 1831 bereiste Sødring Norwegen und Deutschland und verbrachte einige Zeit in München. Es entstanden einige Landschaftsstudien aus Süddeutschland und Tirol. 1842 heiratete er Henriette Marie de Bang (1809-1855), Tochter des Besitzers des Schlosses Sparresholm von Nästved.