Adolf Ulrik Wertmüller

Porträt einer Dame mit Schleier im gemalten Oval.

Details

Provenienz:
Christie’s, London, 7.3.1969, Los 37; Privatbesitz, Norddeutschland.

Beschreibung

Seinen Stil, der den Übergang vom Rokoko zum Klassizismus in Schweden einleitete, bildete Wertmüller auf Reisen durch Frankreich und Italien in den 1770er Jahren heraus. Besonders als Bildnismaler wurde er sehr geschätzt, selbst von der französischen Königin Marie Antoinette schuf er ein repräsentatives Porträt. In diesem Bildnis einer unbekannten jungen Frau gibt er den klaren Zügen seines Modells mit einem durchsichtigen Schleier einen weichen Rahmen.