Details

Oil on panel. C. 33.5 : 27.5 cm. Signed lower left.
The boy’s head, deeply bowed over the book, rests heavily in his little hand. Is he reading, or may he have fallen asleep already? Busch, an acute observer who could create a familiar interior setting with just a few brush strokes, often adds such narrative, down-to-earth elements to his portraits.

Beschreibung

Gmelin 206.
Mit tief gesenktem Kopf, schwer auf die Hand gestützt, liest ein Junge in einem Buch – oder ist er doch schon eingeschlafen? Die Augen scheinen geschlossen, doch die Hand hält noch den Stift. Der runde Tisch mit den gedrechselten Beinen und der hohe Lehnstuhl lassen auf einen besser gestellten Haushalt schließen. Doch der Junge mit seiner Mütze scheint eher aus dem ländlichen Milieu zu stammen. Busch war ein wunderbarer Beobachter, der mit wenigen Pinselstrichen eine wohlvertraute räumliche Atmosphäre schaffen konnte. Seine Darstellungen enthalten doch oft auch eine anekdotische, erzählende Komponente. Auch hier scheinen die Haltung des kleinen Lesers sowie die Spannung zwischen Mobiliar und Bekleidung ihre eigene kleine Geschichte zu erzählen.
In gutem Originalzustand.
Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers; Sammlung Otto Nöldeke; Galerie Heinemann, München; Privatsammlung Hannover; Rheinische Privatsammlung.