Norman Percevel Rockwell

A balcony seat.

Details

Oil on cardboard. (1964). C. 44 : 56 cm. Signed and inscribed with a personal dedication on the artist’s mount. Framed.

Description

Norton Moffatt C179 a.
Inspiriert von dem erzählenden Genre-Stil amerikanischer Künstler des 19. Jahrhunderts wie William Syndey Mount und Winslow Homer, blieb Rockwell zeitlebens dem realistischen Stil verschrieben. Er arbeitete hauptsächlich als Zeitschriften-Illustrator, unter anderem für die ‚Saturday Evening Post’, für die er über 40 Jahre lang Titelbilder schuf. Auch das vorliegende Werk entstand als Vorstudie zu einem Titelblatt, einer Auftragsarbeit für die Weihnachtsausgabe der monatlichen Frauenzeitschrift ‚McCalls’. Obwohl Rockwell mehrere Artikel illustrierte, sollte dies das einzige Titelblatt sein, das er für diese Zeitschrift schuf. Zu dieser Zeit arbeitete Rockwell wenig an Titelseiten, da seine Verbindung zu der ‚Post’ beendet war und er erst in den 60er Jahren anfangen sollte, für ‚Look’ zu arbeiten.
In dieser voll ausgeführten Studie beschäftigt sich der Künstler wieder mit seinem bevorzugten Thema: der bürgerlichen und konservativen Gesellschaft Amerikas. Ein junges Mädchen sitzt verloren auf dem oberen Treppenabsatz und schaut still und unbeobachtet dem regen Treiben der feinen Gesellschaft zu. Der Betrachter wird zum Komplizen des Mädchens: Zusammen schauen sie in die hell beleuchteten Gesichter, fühlen sich von Licht und Gelächter angezogen und möchten dazu gehören. Rockwell hat die Studie Anthony Philip gewidmet, dessen dreijährige Tochter Carla ihm hier als Modell diente. – Vom Künstler selbst mit einem ca. 3 cm breiten Passepartoutrand versehen. Unter diesem Passepartout im rechten Rand mit einem Loch sowie mit Klebspuren und kleinen Farbverlusten. Sonst in sehr gutem und frischem Zustand.
Provenienz: Anthony F. Philip, Stockbridge; Sammlung Judy und Alan Goffman Fine Art, New York.
Beiliegt: Porzellanteller der Knowles Manufaktur, “A balcony seat”. 1991, eines von 150 nummerierten Exemplaren, genehmigt von “The Norman Rockewell Family Trust”. Mit Zertifikat.