Rembrandt Harmensz. van Rijn

Die Anbetung der Hirten, bei Laternenschein

Details

Bartsch 46; White/Boon 46 VIII (von VIII); Hinterding/Rutgers (The New Hollstein) 300 VIII (von XI).

Descrizione

Ausgezeichneter, tiefschwarzer und samtiger Abdruck mit Grat, auf Plattenkante geschnitten. Mit den gebogenen Strichen auf dem Kissen über dem Kopf des Kindes. In dieser Qualität selten.
In den 1650er Jahren war Rembrandts Interesse an radierten Nachtdarstellungen wieder erstarkt. In nicht weniger als acht Plattenzuständen variiert er den Widerschein der von den Hirten mitgebrachten Laternen sowie der Lichtquelle hinter dem lesenden Josef vorne rechts. Von Arbeitsgang zu Arbeitsgang reduziert er das Licht immer mehr und erzielte durch die Dunkelheit eine immer größere Konzentration auf das Wesentliche des Geschehens.
Von schöner Erhaltung.