Details

Literatur:
Frank R. DiFederico, Francesco Trevisani Eighteenth-Century Painter in Rome. A Catalogue Raisonné, Washington 1977, S. 79, (unter: III C Unlocated Paintings); Decio Gioseffi, L’opera di Francesco Trevisani, in: Pagine Istriane, IV, (1950), S. 107-116.
Provenienz:
Sammlung Dr. Eberhard Hanfstaengl (1886-1973), München; Privatbesitz, Süddeutschland.

Descrizione

Zu vorliegendem Kabinettbild existiert eine großformatige Ausführung auf Leinwand, die zusammen mit dem Gegenstück (Apoll und Pan) beim Dorotheum, Wien, am 7.4.2006, Los 53, versteigert wurde. Thieme/Becker, Bd. 33, S. 389-390 erwähnt, dass die beiden Gegenstücke laut Pascoli für den Marchese Torri gemalt wurden. Zu der Darstellung des Apoll und Marsyas hat sich auch die Kreidevorzeichnung erhalten. Sie wurde bei Weinmüller, München, Auktion XXIV, 20./21. 5. 1941, Los 763 (als S. Rosa) versteigert. Unterschiede sind hier vor allem in der Armhaltung des jungen Pan und in den Hintergrundfiguren zu konstatieren.