Rembrandt Harmensz. van Rijn

The annunciation to the shepherds

Details

Bartsch 44; White/Boon 44 III (von IV); Hinterding/Rutgers (The New Hollstein) 125 III (von VI).

Provenienz:
C. G. Boerner, Düsseldorf, dort 1996 erworben;
seitdem in Privatbesitz, Rheinland.

Description

Ganz ausgezeichneter Abdruck mit wirkungsvollen Abstufungen zwischen strahlendem Licht und tiefen Schatten, die die Landschaft jenseits des Wassers und die Brückenbögen klar hervortreten lassen. Der obere Teil des Baums im Zentrum ist nun schattiert, ebenso das Schaf ganz links unten. Mit schmalem Rändchen ringsum. Das Wasserzeichen des Papiers verweist laut Hinterding, 2013, Textband I, S. 202 auf einen Abdruck um 1634-1636.
Die Verkündigung an die Hirten ist Rembrandts erste radierte nächtliche Landschaft. Von der biblischen Geschichte wählte er absichtsvoll den wichtigen Kulminationspunkt und schuf ein “Bravourstück von scori (Verkürzungen) und Varianten der Bewegungen” (Bevers 1991, S. 190). Von Seidlitz betrachtet diesen Druck als grafisches Hauptwerk der frühen Amsterdamer Schaffenszeit. Besonders herauszuheben sei das differenzierte Clair-obscur. Mit dem tonalen Spektrum, das zwischen tiefster Schwärze und größter Helligkeit eine Unzahl von Zwischentönen umfasst, erzielt Rembrandt eine kontrastreiche und in ihrer Wirkung ausgesprochen dramatische Lichtführung. Der Himmel öffnet sich und zeigt von gleißendem Licht umstrahlt und auf die bloße Kontur reduziert die Taube als Symbol des Heiligen Geistes, während der Engel des Herrn bereits die Geburt Jesu verkündet. Die ausbrechende Panik unter den Hirten und ihrer Herde, die eben noch vom fahlen Mondlicht beleuchtet jetzt von blendendem Weiß erfasst werden, erklärt, warum er seine Botschaft mit den Worten “Fürchtet euch nicht” beginnt. Von der betont malerisch wirkenden Radierung existieren keine Vorzeichnungen. Rembrandt hat die Landschaft direkt in die Platte radiert und sie im dritten, das heißt im vorliegendem Zustand, zur Vollendung gebracht. Frühe Abdrucke sind sehr selten. – Geglättete Mittelfalte. Oben rechts und unten kleinste Papierausdünnungen, unten am Rand rechts zwei winzige Einkerbungen, ansonsten sehr schön.