Joseph Fratrel d. Ä.

21 sheets: Various depictions

Details

Le Blanc 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 9, 8, 10, 11, 12; Baudicour 1, 2, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 10, 11.1, 11.2, 12, 13, 14, 15, 16.

Provenienz:
Philipp Herrmann (1899 – Karlsruhe – 1968), verso mit dem Stempel (Lugt 1352a);
Nicht identifizierter Sammlerstempel “CD” (nicht bei Lugt).

Description

Prachtvolle, wirkungsreiche Drucke, teilweise mit einem Rand um die Plattenkante, teilweise auf Plattenkante geschnitten. Mit dem Titelblatt. Die Sammlung des “OEuvre de Joseph Fratrel, peintre de la Cour de son Altesse Seren. Elect. Pal.”, erschien posthum 1799 bei Anton von Klein in Mannheim.
Vorhanden: 2 Bll. Apotheose des Kurfürsten Karl Theodor, Die Personifizierungen der Kunst und der Wissenschaft huldigen Carl Theodor von Bayern (in einem ersten und zweiten Zustand) – 2 Bll. Der Handel – 2 Bll. Der Ackerbau – 2 Bll. Jesus Amabilis – 2 Bll. Der Heilige Nikolaus als Bischof (in einem ersten und zweiten Zustand) – Allegorie der Navigation – Lambert Krahe – Calcius Cappavalleae – 2 Bll. Die Vision des Hl. Josef – Prinz Frederick von Zweibrücken – Porträt des Barons von Hubens, Dekan der Stiftskirche St. Martin in Lüttich in Halbfigur – Le fils du meunier – 2 Bll. Allegorie der Weisheit – Allegorie der Wissenschaft. – Papier mit winzigen Braunfleckchen und teilweise leicht wasserfleckig. Geringe Handhabungsspuren, einige Bll. mit Heftlöchern im Rand. Insgesamt gut erhalten. Sehr selten!