Details

Dornacher 153.
Provenienz:
Galerie Sander, Darmstadt; Privatbesitz, Norddeutschland.

Description

Diese frühe Skulptur, entstanden zur Zeit der Künstlergruppe “Spur”, zeigt deutlich zwei Wirkungsprinzipien, die das Werk Fischers in dieser Werkphase besonders prägen: das Additive und das Chaotisch-Eruptive. Die Skulptur hat kein Vorn und Hinten, sondern zeigt von jedem Blickwinkel neue, interessante An- und Einblicke, teilweise bis ins Innere des Hohlkörpers. Auch gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die ekstatisch Tanzende aufzustellen, so steht sie einmal breit gegrätscht auf dem Boden, einmal reckt sie das Bein in die Höhe. Einen spielerischen Effekt erreicht der Künstler durch den Abdruck von Textfragmenten, so liest man “ENTRATA (L)IBE(RA)” und an anderer Stelle “DEINEN MUND (…)” — Worte, die eine zusätzliche Bedeutungsebene eröffnen. – Die Patina fleckig und mit kleinen Resten der Gußform, sonst in schönem Originalzustand.