Auktion 285 | 05.12.2018 11:00 Uhr | Moderne Kunst

Otto Dix | Nächtliche Begegnung mit einem Irrsinnigen

Otto Dix: Nächtliche Begegnung mit einem Irrsinnigen

Los 613

  • Ergebnis:  2.800*

Otto Dix

1891 Untermhaus bei Gera – Singen 1969

Nächtliche Begegnung mit einem Irrsinnigen

Radierung mit Aquatinta und Kaltnadel auf Maschinenbütten mit Wz. „BSB“. (1924). Ca. 25,5 x 19 cm (Blattgröße ca. 47,5 x 35,5 cm). Eines von 70 nummerierten Exemplaren. Signiert unten rechts.

Details

Karsch 91 a (von b).
Provenienz: Privatbesitz, Niedersachsen.

Beschreibung

Aus dem Zyklus „Der Krieg“. – Vereinzelte winzige Fleckchen, unten mittig kleines hinterlegtes Einrisschen, Blattkanten mit minimalen Läsuren, schwache Griffknicke und Knickspuren, verso Montierungsreste an den linken Blattecken, diese leicht nach recto durchscheinend, insgesamt in guter Erhaltung. Beiliegt: Derselbe, 2 Bll.: Lens wird mit Bomben belegt, Unterstand, Radierung mit Aquatinta und Kaltnadel auf Maschinenbütten. (1924). Bis ca. 29,5 x 24,5 cm (Blattgröße ca. 48 x 35,5 cm). Außerhalb der Auflage von 70 Exemplaren. Verso mit dem roten Stempel der Otto Dix Stiftung, dort signiert von Rainer Pfefferkorn: „Dies umseitig abgebildete Werk ist eine eigenhändige Arbeit von Otto Dix“. Beide Blätter aus dem Zyklus „Der Krieg“. Karsch 102 a (von b) und 114 a (von b). Insgesamt 3 Bll.

Künstlerverzeichnis
Finden Sie weitere Arbeiten dieses Künstlers in unserem Künstlerverzeichnis.
Sie besitzen ein ähnliches Werk?
Lassen Sie Ihr Werk von unseren Experten schätzen. Füllen Sie unsere Schätzanfrage aus.

    * Alle Angaben inkl. Aufgeld (25%) ohne MwSt. und ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.
    ** Alle Angaben zzgl. Aufgeld (25%) und MwSt. und ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.
    *** Unter Vorbehalt: Nachverkaufspreise von unter Vorbehalt zugeschlagenen Werken auf Anfrage.
    Die private oder gewerbliche Vervielfältigung und Verbreitung aller im Ausstellungs- und Auktionsarchiv angezeigten Werkabbildungen ist unzulässig. Alle Rechte vorbehalten.