Auktion 286 | 06.12.2018 11:00 Uhr | Zeitgenössische Kunst

Rodolfo Aricò | Leere Box (Scatola vuota)

Rodolfo Aricò: Leere Box (Scatola vuota)
Rodolfo Aricò: Leere Box (Scatola vuota)

Los 924

  • Schätzpreis: € 12.000/14.000
  • Nachverkaufspreis:  11.000**
  • Zustandsbericht anfordern

    Mit der Angabe Ihrer Daten und dem Anklicken des Buttons „Zustandsbericht anfordern“ erteilen Sie Karl & Faber den Auftrag, mit Ihnen bezüglich eines Zustandsberichts über ein Kunstwerk Kontakt aufnehmen und Ihnen einen entsprechenden Zustandsbericht bereitzustellen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich, um Ihnen die Leistungen unseres Service Zustandsberichte anbieten zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten sind Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO (Vertragserfüllung) sowie Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (unser berechtigtes Interesse, Ihnen auf Grundlage der angegebenen Daten Zustandsberichte bereitstellen zu können). Sie können sich vom Service Schätzanfragen jederzeit abmelden. Am Einfachsten geschieht dies durch eine formlose E-Mail an info@karlundfaber.de. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Es gilt die Datenschutzerklärung von Karl&Faber.

    *Pflichtfeld


auf den Gebotszettel

Rodolfo Aricò

1930 – Mailand – 2002

Leere Box (Scatola vuota)

Acryl auf geformtem Karton, montiert auf Karton. (19)68. Ca. 102 x 71 x 4 cm. Signiert und datiert unten rechts.

Details

Provenienz: Galleria Grossetti, Mailand;
Privatsammlung, Italien.

Beschreibung

Der Mailänder Minimalist Roberto Aricò fand Einflüsse für seine malerischen Wandobjekte in der Arte Povera, der frühen amerikanischen Pop-Art sowie bei Künstlern wie Donald Judd und Frank Stella. Seine Arbeiten öffnen sich in den Raum und spielen mit der Illusion von Dreidimensionalität und unendlicher Perspektive. Aricò war 1964 und 1968, dem Jahr, aus dem die überzeugend klare schwarz-weiße Karton-Konstruktion „Scatola vuota“ stammt, auf der Biennale in Venedig vertreten. In den kommenden Jahren perfektioniert Aricò die Fähigkeit, durch Oberflächenstrukturen und subtile Farbschichtungen den Eindruck von Tiefe und Räumlichkeit hervorzurufen. Die Grenzen zwischen Objekt und Bild, Oberfläche und Raum sind dabei nie eindeutig definiert. – Mehrere Retuschen auf dem schwarzen Karton, dieser in sich leicht gewellt. Auflagekarton insgesamt leicht braunfleckig, mit einer Oberflächenläsur mittig und kleinen rötlichen Kratzspuren an zwei Stellen. Von schönem Gesamteindruck.

Künstlerverzeichnis
Finden Sie weitere Arbeiten dieses Künstlers in unserem Künstlerverzeichnis.
Sie besitzen ein ähnliches Werk?
Lassen Sie Ihr Werk von unseren Experten schätzen. Füllen Sie unsere Schätzanfrage aus.

    * Alle Angaben inkl. Aufgeld (25%) ohne MwSt. und ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.
    ** Alle Angaben zzgl. Aufgeld (25%) und MwSt. und ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.
    *** Unter Vorbehalt: Nachverkaufspreise von unter Vorbehalt zugeschlagenen Werken auf Anfrage.
    Die private oder gewerbliche Vervielfältigung und Verbreitung aller im Ausstellungs- und Auktionsarchiv angezeigten Werkabbildungen ist unzulässig. Alle Rechte vorbehalten.