Kaufen & Sammeln

Karl&Faber veranstaltet jährlich sechs Kunstauktionen, die im Haupthaus in München stattfinden. Zur Versteigerung kommen Werke der Epochen Alte Meister, Kunst des 19. Jahrhunderts, Moderne und Zeitgenössische Kunst. Nach den Auktionen werden unversteigerte Arbeiten im Nachverkauf angeboten. In unregelmäßigen Abständen realisieren wir Direktverkäufe, die wir auf unserer Webseite präsentieren. Bei diesen Sonderaktionen können Sie Kunstwerke online, schriftlich oder telefonisch zum Festpreis erwerben – der schnellste Bieter bekommt das Los.

Registrieren

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und legen Sie Ihren persönlichen My Karl&Faber Account an. So können Sie Angebote beobachten und Merklisten erstellen, Sie werden automatisch über anstehende Auktionen und Sonderaktionen informiert und kommen ganz einfach an Informationen zu Künstlern und verfügbaren Arbeiten. Außerdem können Sie online bieten oder an Nachverkäufen und Direktverkäufen teilnehmen.

Es gilt die Datenschutzerklärung von Karl&Faber.

Entdecken

Online
Vier Wochen vor Auktionsbeginn sind unsere Online-Kataloge verfügbar. Registrieren Sie sich für einen einfacheren Zugang. Wir benachrichtigen Sie dann sofort über unsere neuesten Kataloge.

Vor Ort
Unsere Vorbesichtigungen eröffnen zehn Tage vor der Auktion in München. Weitere Vorbesichtigungen finden in Hamburg, Wien, Düsseldorf und Stuttgart statt. Alle Termine finden Sie hier.

Direkt
Unabhängig von Auktionen bieten wir Ihnen weitere Möglichkeiten, Kunstwerke zu entdecken und zu erwerben: Zehn Wochen lang nach einer Auktion stehen Werke zum Nachverkauf. In Private Sales werden ausgewählten Kunden exklusiv Werke offeriert;  unsere Online-Partner haben interessante Angebote. Außerdem können Sie an unseren Direktverkäufen teilnehmen.

Bieten

Der Auktionator ruft die Lose nacheinander auf und nimmt Gebote von Bietern im Saal, an den Telefonen und im Internet entgegen. Auch die schriftlichen Gebote werden berücksichtigt. Der Bieter mit dem höchsten Gebot erhält den Zuschlag für ein Los.

Persönlich

Sie können bei der Auktion persönlich dabei sein. Sie müssen jedoch nicht während der gesamten Auktion anwesend sein, sondern können nur zur Versteigerung ausgewählter Lose vorbei schauen. Wir informieren Sie gerne über den ungefähren Zeitrahmen, in dem Ihr Los aufgerufen wird.
Wenn Sie bieten wollen, lassen Sie sich am Empfang registrieren. Dort erhalten Sie gegen Vorlage eines Ausweises eine Bieternummer. Um mitzubieten, geben Sie dem Auktionator ein klares Zeichen. Sie können z.B. einfach Ihre Hand oder Ihre Bieternummer hochhalten.

Schriftlich

Sie können ein schriftliches Gebot abgeben, registrieren Sie sich über My Karl&Faber. Sie können uns auch ein unterschriebenes Bieterformular schicken: per Post, per Fax oder als PDF. Wir bestätigen Ihr Gebot per Email. Leider können wir nur Gebote berücksichtigen, die mindestens 24 Stunden vor der Auktion bei uns eintreffen.

Telefonisch

Sie wollen per Telefon bieten? Registrieren Sie sich über My Karl&Faber und hinterlegen Ihre Telefonnummer sowie Ihr Gebot. Oder füllen Sie unser Bieterformular aus. Wir bestätigen Ihr Gebot schriftlich und informieren Sie über den ungefähren Zeitrahmen, in dem wir Sie zu Ihrer Losnummer anrufen.

Online

Sie können eine Auktion auch online verfolgen. Registrieren Sie sich über My Karl&Faber und geben Sie online Gebote ab. Über unseren Partner Invaluable können Sie außerdem live im Internet mitbieten.

Kaufen

Kaufpreis
Der Kaufpreis eines Kunstwerkes in der Auktion besteht aus dem Hammerpreis zuzüglich Aufgeld und Folgerechtsumlage. Die gesetzliche Umsatzsteuer und Umlagen können hinzukommen, siehe Gebühren & Steuern.

Bezahlung
Sobald Ihnen ein Werk zugeschlagen wird, können Sie es bezahlen. Bei persönlicher Anwesenheit können Sie zwischen folgenden Zahlungsweisen wählen: Maestro Card oder Barzahlung.
Falls Sie Ihren Kauf nicht sofort bezahlen möchten, schicken wir Ihnen eine Rechnung zu.
Sobald sie bezahlt sind, können Sie Ihre ersteigerten Objekte mitnehmen. Sie werden von uns fachmännisch und kostenfrei für den Transport verpackt. Wir beauftragen auch gern eine professionelle Transportgesellschaft mit dem Versand. Für genaue Preise dieses Services setzen Sie sich bitte mit unserer Versandabteilung in Verbindung.

WEITERE INFORMATIONEN

Versand & Transport

Alle ersteigerten Werke können auf sachgerechtem Weg durch Karl&Faber versandt werden. Für größere Objekte und Arbeiten organisieren wir für Sie gerne den Transport durch eine kompetente Kunstspedition. Die Transportkosten werden Ihnen von der Spedition berechnet. Die Kosten für die Verpackung, den Versand und die Versicherung trägt der Käufer. Bei Versendungen in Länder außerhalb der EU werden notwendige Ausfuhrpapiere von uns vorbereitet.

Versicherung

Postpakete sind bis zu einem bestimmten Wert versichert. Transporte durch Speditionen werden von der beauftragten Spedition versichert. Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Versandabteilung.

Gebühren & Steuern

Folgerechtsumlage
Der Kaufpreis besteht aus dem Hammerpreis zuzüglich Aufgeld. Zusätzlich wird bei Werken lebender oder von vor weniger als 70 Jahren verstorbener Künstler zur Abgeltung des dann gemäß § 26 UrhG zu entrichtenden Folgerechts eine Umlage von 1,5 % der Summe von Hammerpreis und Nettoaufgeld zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer erhoben.

Aufgeld
Regelbesteuerte Kunstwerke werden mit „R“ hinter der Katalognummer gekennzeichnet. Als Aufgeld wird in diesen Fällen pro Einzelobjekt beim Käufer erhoben: auf einen Zuschlagspreis bis einschließlich 500.000 Euro 25 %, auf einen Zuschlagspreis über 500.000 Euro bis einschließlich 1.500.000 Euro für den überschreitenden Betrag 23 %, auf einen Zuschlagspreis über 1.500.000 Euro für den diesen überschreitenden Betrag 18 %. Auf den Zuschlagspreis, das Aufgeld sowie eventuelle weitere Kosten wird die gesetzliche Umsatzsteuer von derzeit 19 % erhoben und separat ausgewiesen.

Bei Anwendung des § 25a Umsatzsteuergesetz (Differenzbesteuerung) beinhaltet das Aufgeld sowie eventuelle weitere Kosten die nicht separat ausgewiesene Umsatzsteuer, in Höhe von derzeit 19%. Das Aufgeld beträgt dann unter Berücksichtigung der im vorherigen Absatz aufgeführten Staffelung 32 %, 27 % und 22%. Differenzbesteuerte Kunstobjekte, die mit „N“ hinter der Katalognummer gekennzeichnet sind, haben ihren Ursprung in einem Land außerhalb der EU. Für solche Kunstobjekte wird zusätzlich zum Aufgeld die verauslagte Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 7 % des Hammerpreises berechnet.

Allgemeine Informationen

Unsere Allgemeinen Informationen können Sie hier herunterladen.