Alexander Koester

Ducks by a pond with stones

Details

Stein 649.

Provenienz:
Ernst Lux, Niederösterreich, dort vom jetzigen Besitzer 2007 erworben;
Institutionelle Sammlung, Wien.

Descrizione

Verso auf dem Keilrahmen teils schwer leserlich bezeichnet “Enten im Schilfwasser Herbst (…) Alexander Koester Diessen am Ammersee”. Verso auf der Leinwand mit der Nummerierung “165 a”. Entstanden bis 1905.

Gerade in seinen Entenbildern zeigt Koester sich als Meister der Farbharmonie. So müssen alle Farbwerte des Wassers, die die Enten umringen, abgestimmt und doch streng nach der Natur eingesetzt werden. Es entstehen zarte Licht- und Schattenspiele. Das Licht flimmert auf dem weißen Gefieder der Enten und spiegelt sich auf der Wasseroberfläche. Gerade diese Glanzflächen der Federn mit den darauf fallenden Sonnenflecken verbinden sich für den Künstler zu einem “Augenfest”, das er in immer neuen Variationen festhält. Diese Arbeit in besonders großem Format zeigt die Tierszene in einer sehr luftigen Manier und in pastellig gehalten Tönen.