Themistokles von Eckenbrecher

Norwegian fjord landscape with a steamer and a fishing boat

Details

Provenienz:
Privatbesitz, Nordrhein-Westfalen.

Descrizione

Themistokles von Eckenbrecher, in Athen geboren und durch sein stetig reisendes Elternhaus zum Kosmopoliten erzogen, der elf Sprachen beherrschte, dieser Eckenbrecher sollte als Maler ähnlich wie Carl Wuttke (Los 136) oder vor ihm Eduard Hildebrandt (Los 165) in Sachen Kunst ein Weltreisender werden. Er bereiste ganz Europa, vor allem Norwegen und den Vorderen Orient; 1892 unternahm er eine Reise in die deutschen Kolonien und bereiste u. a. Afrika und die Philippinen. Auf den Reisen angefertigte Zeichnungen und Skizzen bildeten die Grundlage für ein Reisewerk, das vor allem mit seinen Orientansichten erfolgreich war. Unser Gemälde zeigt die Einfahrt in einen Fjord in Norwegen, wohin Eckenbrecher erstmals 1882 gekommen war und das er seitdem wiederholt besucht hat. Das erst 1918 kurz vor seinem Tode entstandene Gemälde geht auf einen späteren Aufenthalt zurück und zeigt nicht nur, dass die norwegische Fjordlandschaft schon damals touristisch erschlossen war, sondern auch in dem Spiel des Lichts und der klaren Farbigkeit immer noch den Einfluss seines Lehrers Oswald Achenbach, bei dem Eckenbrecher von 1861 bis 1863 Privatschüler war.