Details

Provenienz:
Privatbesitz, Schweiz.

Descrizione

An den Ausläufern des Capo di Posillipo am Golf von Neapel sind noch heute Teile der antiken Villa des Publius Vedius Pollio, eines Freundes von Kaiser Augustus, erhalten, die den griechischen Namen “Pausilypon” trug – ein Sansoucci, das für den ganzen Küstenstreifen namensgebend wurde. Unterhalb der Villa – direkt an der Küste vis-a-vis der kleinen Insel Gaiola gelegen – befand sich jene legendäre “Schule des Vergil”, in der der Dichter, der die letzten zwanzig Jahre seines Lebens am Posillipo verbracht hatte, einer Überlieferung aus dem Mittelalter zufolge seine magischen Fähigkeiten erlernt hatte. Ursprünglich stand hier ein der Venus geweihter Tempietto, der von den Seefahrern verehrt wurde, und noch heute wacht über diesen Ort eine Statue des Hl. Franziskus, die auch auf Franz Ludwig Catels stimmungsvoller Ansicht im Gegenlicht des Sonnenuntergangs erscheint.

Das Gemälde wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis Franz Ludwig Catels von Dr. Andreas Stolzenburg, Hamburg, aufgenommen.