Marc Chagall

Longus: Daphnis et Chloé

Details

Mourlot 308-349.

Provenienz:
Galerie Kornfeld, Auktion 215, Bern 3.6.1995, Los 31;
Privatbesitz, Bayern.

Descrizione

In “Daphnis und Chloé” erzählt Longos die Geschichte zweier Findelkinder, die bei Hirten auf Lesbos aufwachsen, voneinander getrennt werden, wieder zusammenfinden, sich lieben und schließlich glücklich zusammen leben. Die Erzählung handelt von Unschuld, Verrat, Loyalität, göttlicher Rache und letztendlich Liebe, die über alles Unglück siegt. Über den Autor selber weiß man heutzutage nur, dass er Ende des 2. oder Anfang des 3. Jahrhunderts auf der Insel Lesbos lebte und diese arkadische Liebesgeschichte dort vor nun bald zweitausend Jahren schrieb.
1952, kurz nach Chagalls Hochzeit mit seiner zweiten Frau Valentina Brodsky, genannt Vava, gab sein Freund und treuer Unterstützer Tériade, einer der wichtigsten Herausgeber für Kunstbücher im 20. Jahrhundert, die Illustrationen zu “Daphnis und Chloé” in Auftrag. Tériade, ein französischer Staatsbürger, war selber in Mytilene, der Hauptstadt von Lesbos, aufgewachsen. Chagall war begeistert von der Idee, die Illustrationen zu schaffen. Zuerst wollte er jedoch Griechenland sehen, um sich inspirieren zu lassen. Zusammen mit Vava reiste er auf Tériades Anraten hin von Rom über Athen und Delphi auf die Insel Poros. Chagall verliebte sich in die Landschaften und das helle Licht des Peloponnes und hielt sie in ein einer Vielzahl von Aquarellen und Pastellen fest. Zwei Jahre später besuchten Vava und Chagall noch einmal Poros, bevor sie nach Nauplion und Olympia weiterreisten. Auf dieser zweiten Reise entstanden fast alle Gouachen für die 42 Lithographien, die Chagall nach seiner Rückkehr in Paris von 1957 bis 1960 in Zusammenarbeit mit dem Drucker Fernand Mourlot schuf. Dabei setzte er nicht einfach die Gouachen in Lithographien um, da die lithographische Farbe eine ganz andere Transparenz und Flüssigkeit hatte. So bearbeitete Chagall die Farbdichte in den Lithographien, um farbstarke, strahlende Drucke zu schaffen. Zusammen ergeben die 42 Lithographien ein Meisterwerk der Illustrationskunst. Diese Bände zählen zu den schönsten illustrierten Büchern des letzten Jahrhunderts.
– Das bedeutendste Werk des Künstlers in Lithographie. In sehr gutem Zustand, 5 Bll. gerahmt.