Georg Baselitz

Ohne Titel (Adler)

Details

Provenienz:
Galerie Neuendorf, Frankfurt am Main;
Privatsammlung, Rheinland.

Ausstellung:
Adler, Galerie Buchmann, Basel 1987, und Galerie Neuendorf, Frankfurt am Main 1987, mit farb. Abb. S. 99.

Descrizione

Der Adler ist eines der Hauptmotive im Werk von Georg Baselitz. Erstmalig taucht er in den frühen Zeichnungen von 1962 auf und wird in den Arbeiten der 1970er Jahre zu einem der prominentesten Bildsujets. Die drei großformatigen Zeichnungen stammen aus dem Jahr 1979 und sind auf den 9. März datiert. Sie sind Zeugnis einer sehr intensiven Schaffensperiode des Künstlers, in der in sehr kurzer Zeit und oft an nur einem Tag eine große Anzahl von Arbeiten rund um das Motiv des Adlers entsteht. Die zeichnerische Herangehensweise an das Bildthema variiert in den drei Arbeiten “Adler” von einer offenen, luftigen Bildkomposition über eine Verdichtung der Linienkonstruktionen bis hin zu einer grau hinterlegten Flächigkeit. Das Spiel mit weißem Bildgrund und schwarzer Linie bleibt ganz der Tradition der Zeichnung verpflichtet, erzeugt durch variierende Strichstärken und Grau- bis Schwarznuancen jedoch drei ganz unterschiedliche Stimmungen. Während die erste Arbeit durch ihre Leichtigkeit besticht, überzeugen die zwei weiteren Arbeiten durch eine dynamisch verdichtete Linienkomposition, der jeweils ein kräftiger schwarzer Rand Halt verleiht. Der Betrachter kann das Motiv des Adlers nur noch erahnen, es scheint zurückzutreten hinter der großen zeichnerischen Experimentierfreude des Künstlers. – An den Rändern vereinzelt mit Grifffältchen. Verso am oberen Rand fachmännisch auf die Unterlage montiert, recto leicht durchschlagend. –Sehr gut erhalten.