Charles L’éplattenier

“Pont de la Rasse” bei La Chaux-de-Fonds.

Details

Provenienz:
Privatsammlung, Süddeutschland.

Descrizione

Beiliegt: Unbekannter Künstler, Toledo. Radierung mit Kaltnadel auf Velin, unleserlich signiert unten rechts.

Der Maler und Bildhauer Charles L’Éplattenier zählt zu den wichtigsten Vertretern des Schweizer Jugendstils. Er unterrichtete bis 1914 an der Kunstgewerbeschule in La Chaux-de-Fonds, nachdem er die Stelle aufgrund politischer Differenzen kündigen musste. Seine Landschaftsbilder zeichnen sich durch kräftig leuchtende Farben und pastosen Auftrag aus. Darüber hinaus schafft er durch eine systematische Linienführung und Konturierung einen besonders kompakten Bildaufbau und Landschaftseindruck.