Ernesto de Fiori

Max Schmeling.

Details

Vierneisel 56.
Mit einer Echtheitsbestätigung der Großnichte des Künstlers, Sao Paulo, vom 10.3.2015.

Provenienz:
Nachlass des Künstlers;
Privatsammlung, Brasilien.

Descrizione

Der italienisch-deutsche Bildhauer, Maler und Schriftsteller de Fiori studiert ab 1903 Malerei an der Akademie in München und von 1904-1908 bei Otto Greiner in Rom. Ab 1911 wendet er sich unter dem Einfluss von Edgard Degas und Aristide Maillol in Paris der Bildhauerei zu. Nach dem Ersten Weltkrieg geht de Fiori von 1917 bis 1920 bei Hermann Haller in Zürich in die Lehre. Bis zu seiner Emigration 1936 nach Brasilien lebt der Künstler hauptsächlich in Berlin. Auf Vermittlung des Kunsthändlers Alfred Flechtheims führte de Fiori in den 1920/1930er Jahren Aufträge für Persönlichkeiten aus Kultur, Sport und Politik aus. Die Figur des Boxers Max Schmeling, der zwischen 1930 und 1932 Boxweltmeister im Schwergewicht war, wird von de Fiori in gelungener, schlanker Kontur und einer lebendigen Ausarbeitung der Oberfläche und Muskelpartien in charakteristischer Manier wiedergegeben. – In sehr guter Erhaltung.