Lyonel Feininger

Kirche in Zirchow.

Details

“Zirchow”. Lithographic pencil on fine, punched ivory noteblock paper. 1912. C. 16 : 20 cm (sheet). Titled upper right. On the reverse with the estate stamp. Framed.

Descrizione

Werk-Nr. 1645; Nachlassnummer B 185.
Studie mit raschem, sicherem Strich, auf der die Kirche von Zirchow, Insel Usedom, zu sehen ist. Der spätgotische Sakralbau, den Feininger erstmals 1908 skizzierte, sollte zu einem wichtigen Motiv in den folgenden Jahren werden. Besonders im August 1912 entstanden mehrere Skizzen, die der Künstler später als Versatzstücke in seine Gemälde einbrachte.
Feiningers Augenmerk lag vor allem auf dem in kubischen Blöcken aufgebauten Kirchturm. Wie unser Blatt belegt, studierte er diesen, um ihn später – sorgfältig durchdacht – kubistisch zu zerlegen. In einwandfreiem Zustand.
Provenienz: Nachlass des Künstlers, USA.