Max Liebermann

Flower terrace in the garden at Wannsee facing north east

Details

Mit einer ausführlichen, schriftlichen Echtheitsbestätigung von Dres. Margreet Nouwen, Max Liebermann-Archiv, Berlin, vom 9.9.2006. Das Werk wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis der Pastelle, Aquarelle und Gouachen Max Liebermanns aufgenommen.

Provenienz:
Privatbesitz, bis 2001;
Galerie Ludorff, Düsseldorf, verso mit dem Etikett;
Privatsammlung, Norddeutschland.

Description

Liebermann saß für dieses Pastell auf der gekiesten Terrasse seines Hauses und schaute Richtung Nordosten über die unmittelbar davor gelegene, mit roten Geranien bepflanzte Blumenterrasse Richtung Wannsee, der im Hintergrund blau durch die Bäume schimmert. Zu erahnen ist auch der Bootsteg, rechts im Mittelgrund. Seit 1914 malt der Künstler immer wieder verschiedene Ansichten dieser nahe am Haus gelegenen Blumenterrasse, vom detaillierten Ausschnitt bis zum Fernblick über die große Rasenfläche zum Wannsee, wie im vorliegenden Pastell. Zwischen 1914 und 1933 entstehen über 60 Ölgemälde und Pastelle mit diesem Motiv. Liebermann schildert die Blumenterrasse stets in sommerlicher Blüte und malt beinahe ausschließlich bei strahlendem Sonnenschein und möglichst hohem Sonnenstand. Eine sehr ähnliche Ansicht zeigt Liebermanns gleichnamiges Gemälde aus dem Jahr 1926 (Eberle 1926/21). Der Maler pflegte atmosphärische Impressionen zunächst im raschen Medium Pastell festzuhalten, um sie danach in Öl, allerdings auch vor Ort, auszuarbeiten.