Ernst Ludwig Kirchner

Recto: Reclining men with a hat – Verso: Houses and landscape

Details

Die Arbeit ist registriert im Ernst Ludwig Kirchner Archiv, Wichtrach/Bern.

Provenienz:
Nachlass des Künstlers, verso mit dem Basler Nachlassstempel (Lugt 1570 b), dort mit der handschriftlichen Registriernummer “FS Da/Bc 4” und der Nummerierung “K 10277”;
Martha Widmer, Winterthur 1954;
Herr und Frau Morton D. May, St. Louis 1957;
E.A. Silberman Galleries, Inc., New York;
William Mazer, 1958;
Privatsammlung, USA;
Galerie Arnoldi-Livie, München;
vom jetzigen Besitzer dort 2006 erworben;
renommierte Privatsammlung.

Description

Die Datierung “21” bezieht sich laut Professor Dr. Gerd Presler nicht unbedingt auf die Entstehung der Zeichnung. Er ordnet diese zeitlich um 1925 ein. Er ist zudem der Meinung, dass die zentralen Figuren recto wahrscheinlich ein Selbstporträt Kirchners mit Erna darstellen. Erna Schilling hatte Kirchner 1912 kennengelernt, sie wird sein Modell, Mitgestalterin von Textilien und Lebensgefährtin. Nach den traumatischen Kriegsjahren und seinem Aufenthalt im Sanatorium lassen sich die beiden 1923 in Davos nieder. – Ränder unregelmäßig. Stellenweise gefestigte Risse und Quetschfältchen. Verso entlang der Ränder stark vergilbt, Kleberückstände einer früheren Montierung, stellenweise Papierabrieb. Sonst altersgemäß schön.