Albrecht Dürer

The large horse

Details

Bartsch 97; Meder 94 f (von f); Schoch/Mende/Scherbaum 43 f (von f).

Provenienz:
Ferdinand von Portugal (1816-1885), verso mit dem Stempel (Lugt 968);
Nicht identifizierter Sammlerstempel verso, (nicht bei Lugt).

Description

Harmonischer, späterer Druck mit den Unreinigkeiten in der Luft. Dürer schuf mit dem “Großen Pferd” ein Pendant zu dem im gleichen Jahr entstandenen “Kleinen Pferd” in Profilansicht. Gibt jenes ein rassig temperamentvolles Idealpferd orientalischen Einschlags wieder, so ist hier mit dem stoisch gelassenen, nordalpinen Arbeitstier ein anderer Pferdetypus intendiert: Das Tier entsprach dem typischen Schlachtross der Zeit und konnte ohne weiteres einen gerüsteten Mann auf seinem Rücken tragen (A. Scherbaum, in: Schoch/Mende/Scherbaum, Bd. I, S. 121). Knapp auf Plattenkante geschnitten. – Verso im linken Rand mit zwei kleinen Papierausdünnungen, sowie mit Resten alter Montage. In gutem Zustand.