Giovanni Battista Piranesi

Veduta del prospetto principale della Colonna Antonina (Vorderansicht der Säule des Marc Aurel)

Details

Focillon 574–576; Wilton-Ely 708–710; Ficacci 724–726.

Provenienz:
Sammlung Piraneseum in der Nähe von San Francisco.

Description

Tafel XX der Folge: Trofeo o sia magnifica colonna coclide.
Ausgezeichneter, kräftiger und tiefschwarzer Druck mit breitem Rand.
Die insgesamt knapp 40 m hohe Säule des Marc Aurel wurde nach dem Vorbild der ca. 80 Jahre älteren Trajanssäule auf der nach ihr benannten Piazza Colonna in Rom errichtet. Sixtus V. ließ als Pendant zur Petrusstatue auf der Trajanssäule eine Bronzestatue des Apostels Paulus mit Schwert in der Hand auf der oberen Plattform anbringen. Ursprünglich hatte sich dort eine Statue des römischen Kaisers Marc Aurel befunden. Der spiralförmig ansteigende Relieffries enthält im unteren Bereich Szenen aus den verlustreichen Markomannenkriegen, die Marc Aurel seit 166 n. Chr. bis zu seinem Tod führte. In der oberen Hälfte sind die Siege des Kaisers über die Sarmaten in den Jahren 174 und 175 n. Chr. verzeichnet. Stilistisch zeigen die Darstellungen eine Abkehr von der klassischen Ausgewogenheit der Reliefs der Trajanssäule hin zu einem dramatischen Stil, der die Brutalität der Szenen in einer drastischen und expressiven Bildsprache thematisiert. – An den Blattkanten mit kleineren Mängeln und minimal fleckig, sonst von schöner Erhaltung.

Beiliegt:
2 Tafeln auf einem Blatt, wohl aus der 2. Pariser Ausgabe, um 1835: Pianta della Colonna Antonina – Ansicht der Colonna Antonina aus drei verschiedenen Zeitabschnitten. Radierung auf festem Bütten mit Wz. Robison 79 (?) und 82. 56 x 84 cm (Blattgröße).
Insgesamt 2 Bll.