Wassily Kandinsky

Radierung mit fünf Diagonalen.

Details

Roethel 161.
Provenienz:
Anna Laetitia Pecci-Blunt, Paris, recto mit dem Sammlerstempel sowie verso mit dem handschriftlichen Namenszug;
Galleria il segno, Rom, verso mit dem Stempel;
Privatsammlung, Massachusetts.

Description

Dieses Blatt befand sich einst in der Sammlung der Italienerin Anna Laetitia (Mimi) Pecci-Blunt (1885-1971), die 1919 den amerikanischen Bankier Cecil Blunt, Sohn des Sammlers Ferdinand Blumenthal, heiratete. Das Paar wohnte in Paris, wo ihr Haus als eine Art offener Kunstsalon galt: hier verkehrten Salvador Dalì, Cocteau, Paul Valéry und Paul Claudel. Nebenbei betrieb Anna Pecci-Blunt eine Galerie für junge Künstler. – Unter dem Passepartout schwach gebräunt. An der linken und unteren Kante stellenweise leichte Braunfärbung. Allgemein in sehr gutem Zustand.