Joachim Patinir (Nachfolge)

Der heilige Hieronymus büßend in der Wildnis.

Details

Wir danken Dr. Suzanne Laemers, Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie, Den Haag, für ihre freundliche Unterstützung bei der Katalogisierung dieses Loses.
Provenienz:
Seit Jahrzehnten in Privatbesitz, Süddeutschland.

Description

Der heilige Hieronymus lebte als Büßer und Einsiedler in der Wüste von Chalcis und vertritt in der bildenden Kunst seit dem ausgehenden 15. Jahrhundert den Typus des Eremiten schlechthin. Als Attribut ist ihm ein Löwe beigegeben, der sich der Legende nach von ihm einen Dorn aus der Pfote hatte herausziehen lassen und ihm seitdem aus Dankbarkeit als Haustier blieb.
Als Autor des Werks vermutet Suzanne Laemers auf Grundlage eines digitalen Fotos eher einen deutschen als einen niederländischen Künstler und datiert das Gemälde um 1550.