Details

Ausstellung:
“Szene Rhein-Ruhr ’72”, Museum Folkwang, Essen 1972.
Provenienz:
Vom derzeitigen Besitzer direkt vom Künstler erworben; Privatsammlung, Rheinland.

Description

Die Bodenskulptur aus Aachener Blaustein zählt zu den frühesten Granitskulpturen Ulrich Rückriems. Nach anfänglichen Experimenten im Bereich der Video- und Aktionskunst arbeitete der Künstler mit Stein und Holz, bevor er zu seinem Material – dem Granit – fand. Anhand von elementaren geometrischen Formen wie Quadrat und Diagonale zeigt sich Rückriems Auseinandersetzung mit minimalistischen Gestaltungsprinzipien. 1969, als diese Skulptur entstand, teilten sich Ulrich Rückriem und Blinky Palermo ein Atelier in Mönchengladbach. Palermo beschäftigten in dieser Zeit seine “Prototypen”, konkrete Primärformen. Vor allem das Dreieck greift er in diesem Jahr immer wieder auf. Zu zwei Dreiecken teilt auch Rückriem seine Bodenskulptur mittels Diagonalschnitt. Dennoch besitzen die im Stein vorgefundene Materialität und Struktur Priorität, das Gestaltungsprinzip wird aus dem gegebenen Stein heraus entwickelt. Auf diese Weise entsteht eine Skulptur, die sich sowohl durch ihre Einfachheit als auch ihre materialspezifische Sinnlichkeit auszeichnet. Diese frühe Skulptur weist bereits Merkmale auf, die für alle späteren Werke charakteristisch sind. – In sehr gutem Erhaltungszustand.