Marc Eemans

“De draak – le dragon”.

Details

Oil on panel. (19)29. C. 46 : 55 cm. Signed, dated and inscribed with the title on the reverse. Framed.

Description

Um 1926 lernte Eemans Mitglieder der belgischen surrealistischen Bewegung ‚Societé du mystère’ kennen und wandte sich durch ihren Einfluss von der rein abstrakten Kunst ab. Inspiration zu seinen surrealistischen Gemälden fand er sowohl bei den Pre-Raphaeliten und den deutschen Romantikern als auch im Symbolismus des Fin de Siècle. Diese Quellen nannte André Breton auch explizit in seinem zweiten Manifest als Wege, um den Surrealismus okkulter zu gestalten. Eemans thematisierte häufig Sexualität und die Frau in seinen Werken. Hier scheint der Drache als Symbol des Bösen und – ähnlich der Schlange – der sexuellen Verführung sich aufzubäumen, einen Schrei im stillen Raum unser rationalen Gesellschaft ausstoßend. – Leichte Retuschen durch Rahmenabrieb. In sehr gutem Originalzustand.