Albrecht Dürer

Die Marter der Zehntausend von Nikomedien

Details

Bartsch 117; Meder 218 g (von g); Schoch/Mende/Scherbaum 104 g (von g).

Provenienz:
Galerie Gerda Bassenge, Berlin, Auktion 58, 6. Dezember 1991, Los 5143.

Beschreibung

Schöner, noch scharf druckender Abzug des letzten Zustands mit den von Meder beschriebenen Wurmschäden u.a. im Hermelin des Kaisers. Unten teilweise mit einem feinen Rändchen um die Einfassungslinie, ansonsten auf dieselbe geschnitten. – Die linke obere Ecke angesetzt. Geringfügig braunfleckig, schwache Griffknicke in den Ecken, horizontale Mittelfalte und vereinzelte Quetschfältchen. Minimale Randschäden. Insgesamt in guter Erhaltung.