Karl Schmidt-Rottluff

Kirche in Rützenhagen (Pommern)

Details

Provenienz:
Stuttgarter Kunstkabinett R. N. Ketterer, Stuttgart 4.5.1962, Los 445, mit S/W Tafel S. 262, verso auf der Rahmenrückseite mit den alten ausgeschnittenen Etiketten;
Galerie Vömel, Düsseldorf;
Privatsammlung, Norddeutschland.

Beschreibung

Das Aquarell spielt im Schaffen Schmidt-Rottluffs eine zentrale Rolle. In diesem Medium entwickelte er 1909 seinen entscheidenden Beitrag zum „Brücke-Stil“, seine Flüssigkeit und Leichtigkeit wurden zum Vorbild der Gruppe auch für das Schaffen in Öl. Das vorliegende Blatt ist ein besonders kraftvolles und leuchtendes Beispiel für seine Arbeit in dieser Technik. Mit breitem Pinsel rasch gesetzte schwarze Konturen legen den ornamentalen Schwung der Komposition fest, die er dann mit kräftigen Farben zusätzlich belebt und die Kirche so eindrucksvoll zur Geltung bringt.