Österreichisch

Bildnis einer adligen Dame in halber Figur

Details

Provenienz:
Privatbesitz, Süddeutschland.

Beschreibung

Vorliegendes Bildnis einer Dame im Alter von etwa 25-30 Jahren könnte ein Werk aus dem Umkreis von Martin van Meytens d.J. sein, wofür besonders die souveräne Wiedergabe der stofflichen Qualitäten mit silbergrauem Brokatmieder, samtrosafarbenem Überwurf mit blauem Innenfutter und feinem Spitzenbesatz an Dekolleté und Ärmelmanschette spricht. Wer die Dargestellte war, konnte bislang nicht ermittelt werden. Das rautenförmige Wappen mit aufgesetzter Grafenkrone, wohl ein Allianzwappen, das das heraldische Vokabular von zwei Ehepartnern aufgreift, legt nahe, dass ursprünglich noch ein männliches Pendant vorhanden war. Die in der Raute unten sichtbaren vertikalen blau-weißen Streifen verweisen auf das fränkisch-böhmische Adelsgeschlecht derer von Schwarzenberg. Möglicherweise handelt es sich um das Mitglied einer weniger bekannten Seitenlinie der Schwarzenbergs, das in eine gräfliche Familie eingeheiratet hatte.
Für wertvolle Hinweise und die Unterstützung bei der Katalogisierung dieses Loses danken wir Dr. Martin Franke.