Johann Georg Bergmüller (Umkreis)

Folge von: Die vier Jahreszeiten

Beschreibung

Bergmüller zählt zu den bedeutendsten Malern des süddeutschen Barocks. Er schuf zahlreiche Altar- und Wandbilder sowie sakrale Deckengemälde. Die hier dargestellten „Vier Jahreszeiten“ sind in allegorischen Damenporträts wiedergegeben mit den für jede Jahreszeit charakteristischen Attributen. Sie nehmen eine sitzende, den Betrachter ignorierende Position ein, wodurch die Handlung themenbezogen bleibt. Die Figur des Winters ist in einem Interieur dargestellt, während der Künstler für die drei weiteren Jahreszeiten als Hintergrund die Landschaft wählt. Dabei wird der Blick jeweils durch einen gerafften Vorhang in die weite Natur gelenkt.