Maria Caspar-Filser

Obststillleben mit rotem Tablett und schwarzem Krug

Details

Mit einer Expertise von Felicitas Köster, der Enkelin der Künstlerin, Brannenburg, vom 9.5.2020. Das Werk wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis aufgenommen.

Provenienz:
Dr. Dirscherl, München; Ruef, München 24.-26.3.1993, Los 922; Privatsammlung, Süddeutschland, bei Vorgenannter erworben.

Beschreibung

Verso mit der Werknummer „4730 M.C.F.“ bezeichnet. Aufgrund der Rohstoffprobleme der Nachkriegszeit wurde das Gemälde auf einem alten Leinen-Mehlsack eines Rosenheimer Müllers gemalt, der als Gegenleistung für das Material Werke der Künstlerin erhielt. Dieses Apfelstillleben stellte wiederum ein Geschenk der Künstlerin an einen sie behandelnden Arzt dar.