Fritz Bamberger

Blick über Algeciras auf den Felsen von Gibraltar

Details

Ausstellung:
Hundert Jahre mit der Kunst 1913 bis 2013, Jubiläumsausstellung, hrsg. von R. Schenk und C. Franke-Schenk, Bd. I, München 2013, Kat. Nr. 2, S. 36-40, mit Abb. S. 37 (Bettina Best).

Provenienz:
Privatbesitz, Schweiz;
Dobiaschofsky Auktionen, Bern, 11. Mai 2012, Los 375;
Privatbesitz, Süddeutschland.

Beschreibung

Fritz Bamberger komponiert sein Gemälde aus spannungsvollen Gegensätzen. Er setzt dem entrückten, in der matten Abendsonne liegenden Felsen von Gibraltar die realistische Darstellung des Festlandes, der Bucht von Algeciras entgegen. Der Betrachter nimmt die Position des Reisenden ein, vor dessen Auge sich das Panorama der Bucht in seiner ganzen Weite ausbreitet. Der Fels von Gibraltar zählt zu den ersten spanischen Motiven, mit denen sich Fritz Bamberger auseinandersetzt und bleibt bis in sein Spätwerk einer der zentralen Darstellungsinhalte des Künstlers. Verso mit einem alten Etikett: „Friedr. Bamberger. 1857. München der Felsen von Gibraltar im Vordergrund Algeciras. Sp: nach der Natur“.