Albrecht Dürer

Joachim auf dem Felde

Details

Bartsch 78; Meder 190 I (von III h); Schoch/Mende/Scherbaum 168 I (von III h).

Provenienz:
Van Izaklevitch de Kouriss (oder von Kuriss) (1840 – 1898), Odessa, verso mit dem Stempel (Lugt 2722);
Karl & Faber, Auktion XLIV, 16. Mai 1953, Los 80;
seitdem in Privatbesitz, Süddeutschland.

Beschreibung

Blatt 3 aus der Folge: Das Marienleben. Hervorragender, tiefschwarzer, leuchtender Frühdruck mit dem von Meder gefragten Wasserzeichen und einem bis zu 8 mm breiten Rand um die Einfassungslinie. Schöne, rückseitige Reliefwirkung. – Papier minimal nachgedunkelt und vereinzelt braunfleckig. An der oberen Kante mit zwei kleinen Papierfehlstellen. Horizontale, geglättete Mittelfalte. Rückseitig mit alten Montierungsresten, ansonsten gutes Exemplar.