Mattheus Verheyden

Ein kleiner Prinz in rotem Gewand und mit rotem Federbarett

Details

Provenienz:
Christie’s, London, South Kensington, Auktion am 15.12.1999, Los 226;
Dorotheum, Wien, Auktion am 22.3. 2001, Los 184;
seitdem Privatbesitz, Süddeutschland.

Beschreibung

Repräsentatives Standesporträt eines Prinzen im Säuglingsalter gehüllt in leuchtend roten Seidenstoff mit farblich passendem Federbarett. Der Knabe wird in kindlicher Nacktheit gezeigt, die von verschiedenen Stoffbahnen umspielt wird. Er lagert auf einem dunkelgrünen Samtkissen und wird von einem reich bestickten Vorhang hinterfangen, der zur Seite gerafft ist und den Blick auf eine herrschaftliche Parkanlage mit Orangenbäumchen und einem Pfau freigibt.
Mattheus Verheyden war einer der gefragtesten Porträtisten seiner Epoche und schuf zahlreiche Bildnisse der vornehmen Gesellschaft in der nordbrabantischen Gemeinde Breda. Selbst der Nachwuchs wird in fast überbordendem Luxus gezeigt, um die noble Abstammung zu unterstreichen und um den Fortbestand der Linie und deren Wohlstand zu visualisieren.